Manuelle Rollstühle

Diese Rollstühle werden manuell durch die Körperkraft der Nutzenden oder deren Begleitperson fortbewegt. Manuelle Rollstühle unterstützen Menschen mit Gehbehinderung oder Einschränkung der Gehfähigkeit dabei, kurze bis mittlere Entfernungen zurückzulegen, wodurch der Aktionsradius erweitert wird. Es gibt verschiedene Varianten, von einfachen Standardrollstühlen bis hin zu individuell anpassbaren Modellen. Vor der Versorgung ist eine ausführliche Bedarfsermittlung erforderlich, um den geeigneten Rollstuhl für die jeweiligen Person zu finden. Man unterscheidet folgende Arten:

1. Standard- und Leichtgewichtrollstühle

Standard- und Leichtgewichtrollstühle haben in der Regel ein hohes Eigengewicht und wenige Einstell- oder Anpassungsmöglichkeiten.

Diese Rollstühle eignen sie sich weniger dazu, von den Nutzenden selbst gefahren zu werden. Sie werden vielmehr als Schieberollstühle zum vorübergehenden Einsatz oder eine kurzzeitigere Versorgung genutzt. Standardrollstühle werden meist aus Stahl, Leichtgewichtrollstühle aus Aluminium hergestellt.

Beide Typen gibt es als faltbare oder starre Modelle sowie in verstärkter Ausführung mit hoher Belastbarkeit für Menschen mit Adipositas.

2. Adaptivrollstühle

Adaptivrollstühle lassen sich optimal an die Anforderungen des Nutzers anpassen. Sie sind meist aus Leichtmetall gefertigt und es gibt starre und faltbare Modelle.

Vor der Beschaffung können bereits Abmessungen und Funktionen ausgewählt werden, die für die nutzende Person passen. Diverse Einstellmöglichkeiten machen eine Anpassung an individuelle Anforderungen möglich. Aufgrund dieser „aktiven“ Funktionen werden diese Rollstühle häufig auch Aktivrollstühle genannt.

Für Adaptivrollstühle steht in der Regel eine Fülle an optionalem Rollstuhlzubehör zur Verfügung. Außerdem können in Kombination mit speziellen Zusatzantrieben weitere Strecken zurückgelegt oder Steigungen leichter überwunden werden.

3. Sportrollstühle

Diese Rollstühle sind speziell für die Ausübung von Sportarten konzipiert, es gibt beispielsweise Tennis-, Basketball oder Rugby-Rollstühle.

Sie lassen sich mit diversen Einstellmöglichkeiten optimal an die Anforderungen des Anwenders anpassen oder sind häufig als Maßanfertigung erhältlich. Sportrollstühle sind meist aus Leichtmetall wie Aluminium oder Titan und es gibt starre und faltbare Modelle.

4. Pflege-, Schiebe- und Multifunktionsrollstühle

Multifunktionsrollstühle verfügen über vielfältige Einstellmöglichkeiten. Sie werden meistens für Personen mit geringer Aktivität verwendet und können an schwere Behinderungen angepasst werden.

Die Fortbewegung von Multifunktions- und Pflegerollstühlen erfolgt in der Regel durch eine Begleit- oder Betreuungsperson. Es handelt sich um Schieberollstühle, die nicht für ein aktives Antreiben durch die im Rollstuhl sitzende Person konzipiert sind. Multifunktions- und Pflegerollstühle haben meist diverse Einstellmöglichkeiten wie beispielsweise eine Sitzkantelung. Außerdem gibt es diese Rollstühle häufig mit speziellen Sitzsystemen zur Stabilisierung des Rumpfes sowie mit Kopfstützen und weiterem Zubehör für eine optimale Positionierung von Personen mit geringer Stabilität oder Haltekraft.

5. Stehrollstühle (manuell)

Diese manuellen Rollstühle sind mit einer integrierten Stehfunktion ausgestattet. Nutzende können sich damit selbständig in die stehende Position bringen.

Es gibt elektrische und manuelle Stehfunktionen. Elektrische werden über eine Steuerung bedient und die Person wird automatisch in den Stand gebracht. Bei der manuellen Stehfunktion unterstützt eine Gasdruckfeder die aktive Bewegung der Person, um sich in die stehende Position zu bringen.

Eine aufrechte Körperhaltung kann sinnvoll sein, um Kreislauf und Organe zu aktivieren. Die Stehfunktion kann aufgrund der Erweiterung der Bewegungsmöglichkeiten in Alltag und Beruf eine Unterstützung für die nutzende Person sein. Auch elektrische Stehrollstühle sind erhältlich.

6. Zubehör für Rollstühle

Rollstühle können durch Zubehör und Zusatzausstattungen ergänzt werden. Hierzu zählen Haltegurte, Lenk-, Bedien- und Bremssysteme, Reifen, Räder, Beleuchtungen, Rollstuhlfahrerhandschuhe, sowie weiteres Zubehör und Sonderausstattungen für Rollstühle.

Sprechen Sie uns dazu an, wir beraten Sie gern.

Mehr Rehatechnik

Elektromobilität

Handbikes

Zug & Schubgeräte

Sonstiges

Nehmen Sie Kontakt mit uns auf

9 + 4 =

Anschrift

reha & sport GmbH
Karl-Thiele-Weg 17
30169 Hannover

Telefon

0511 – 300 356 80

E-Mail

info@rehaundsport.de

Behindertenparkplatz

direkt vor der Tür

Anschrift
reha & sport GmbH
Karl-Thiele-Weg 17
30169 Hannover

Kontakt
Telefon: 0511 – 300 356 80
Fax: 0511 – 300 356 99
E-Mail: info@rehaundsport.de

Öffnungszeiten
Mo. – Do. 8:00 – 12:00 Uhr
und 12:45 – 16:30 Uhr
Fr. nach Vereinbarung
Sa. und So. geschlossen